MITglieder


AEE INTEC 

Feldgasse 19

8200 Gleisdorf

 

Telefon: +43 3112 5886-0

E-Mail: office@aee.at

www.aee-intec.at

AEE INTEC ist ein außeruniversitäres Forschungsinstitut, das im Jahr 1988 gegründet wurde, und vor allem in der Angewandten Forschung tätig ist. Das Institut beschäftigt sich mit der Er-forschung von naturwissenschaftlich-technischen Grundlagen der Solarenergienutzung, mit der Entwicklung von energieeffizienten Energieversorgungssystemen für Städte und Gebäude und mit der Entwicklung und Optimierung von industriellen Prozessen. Der Bereich „Bauen und Sanieren“ befasst sich im Rahmen von nationalen und internationalen Projekten mit Konzepten zur Verbesserung der Energieeffizienz und technischen Komfortbedingungen von Gebäuden, unter Anwendung nachhaltiger Technologien. AEE INTEC hat in den letzten 20 Jahren eine Vielzahl von hochwertigen Neubau- und Sanierungsprojekten messtechnisch begleitet und evaluiert. Das Institut verfügt über ein eigenes Labor und umfangreiche messtechnische Ausrüstung. AEE INTEC verfügt neben der zur Durchführung von F&E Projekten üblichen Infrastruktur über entsprechende Simulationsprogramme, die es ermöglichen wärmetechnische Anlagen und Komponenten im Detail abzubilden und das Anlagenverhalten zu simulieren. Darüber hinaus stehen zur Durchführung von Experimenten und Laborversuchen Labore so-wie umfangreiche Messtechnik zur Verfügung.


AIRY GreenTech GmbH

Kattjahren 8

22359 Hamburg

 

Telefon: +49 40 228 600 20

www.airy.green 

Mit der Produktion, der Vertrieb und die Weiterentwicklung eines auf internationalen Patenten beruhenden Pflanze-Topf-Systems, das Raumluft von Schadstoffen befreit, leistet AIRY einen wesentlichen Beitrag zur Gesundheit seiner Kunden. AIRY will mit seinen Produkten auf die Vergiftungserscheinungen, die inzwischen als „Sick-Building-Effect“ bekannt sind, antworten. Das AIRY Konzept basiert auf verschiedenen Forschungsstudien (u.a. NASA), die herausgefunden haben, dass Pflanzen die Raumluft von Schadstoffen (Formaldehyd, Toluol, Benzol u.v.m.) befreien können.


A. Rauch GmbH

Liebenauer Hauptstrasse 138

8041 Graz

 

Telefon: +43 316 816821-0

E-Mail: e-anfrage@rauch.co.at

www.rauch.co.at

RAUCH ist eines der führenden Unternehmen in den Segment Wiegetechnik A-Z und der Pionier für Wasser Zerstäubungslösungen zur Befeuchtung, Adiabaten Verdunstungskühlung sowie Staubreduktion.


Bayerisches Zentrum für Angewandte Energieforschung e. V. (ZAE Bayern)

Magdalene-Schoch-Straße 3

97074 Würzburg

 

Telefon: +49 931 70564-0

E-Mail: ef@zae-bayern.de

www.zae-bayern.de

Das Bayerische Zentrum für Angewandte Energieforschung e.V., kurz ZAE Bayern, ist ein außeruniversitäres Forschungsinstitut mit ca. 180 Mitarbeitern, das vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie institutionell gefördert wird. Das ZAE Bayern hat zwei Hauptstandorten in Garching bei München und Würzburg sowie drei Außen-stellen in Hof, Arzberg und Nürnberg. Seit nunmehr über 25 Jahren besteht das ZAE Bayern als eingetragener Verein mit Sitz in Würzburg. Im Dezember 1991 haben sich die Gründungs-mitglieder zum Ziel gesetzt, die Energieforschung zu fördern sowie Aus-, Fort- und Weiterbildung, Beratung, Information und Dokumentation auf allen Gebieten zu betreiben, die für die Energietechnik sowie die sich mit ihren befassenden Wissenschaften bedeutsam sind. Bis heute hat sich das ZAE Bayern zu einem national und international anerkannten Forschungs-institut entwickelt.

In seinen zentralen Kompetenzbereichen Erneuerbare Energien, Energiespeicherung und Energieeffizienz verbindet das ZAE Bayern in einem interdisziplinären Forschungsansatz Materialforschung, Komponentenentwicklung und Systemoptimierung zu einer lückenlosen Wert-schöpfungskette. Die Forscher am ZAE Bayern arbeiten dabei an der Schnittstelle zwischen Grundlagenforschung und angewandter Industrieforschung und befassen sich u. a. mit Nano-materialien, thermischen und elektrochemischen Energiespeichern, energieeffizienten Prozessen, Photovoltaik, energieoptimierten Gebäuden und Stadtquartieren sowie Smart Grids und sektorenübergreifenden Energiesystemen (Strom und Wärme/Kälte).


CO-PLAN GmbH

Wienerbruckstraße 79

2344 Maria Enzersdorf

 

Telefon: +43 2236 43 49 1

E-Mail: co-plan@co-plan.at

www.co-plan.at

Die CO-PLAN GmbH ist Spezialist von Hygieneinspektionen für Luft und Wasser. Zum Leistungsumfang gehören unter anderem:

-     Hygieneinspektion für Lüftungsanlagen (Hygieneinspektionen für RLT-Anlagen, Bakterienuntersuchung, Schimmelpilzuntersuchung, Bestimmung der Luftkeimkonzentration, Überprüfung der thermischen Behaglichkeit, Filterüberprüfung)

-     Hygieneinspektion von Kühltürmen

-     Innenraum-Analysen (physikalische, mikrobiologische, chemische und psychologische Parameter, Gefährdungsanalyse)


domatec GmbH

Mühlbauerstraße 6

84453 Mühldorf am Inn

 

Telefon: +49 8631 1676 0

E-Mail: info@domatec.info

www.domatec.info

Die domatec GmbH bietet unter anderem Dienstleistungen und Services im Bereich der Lufthygiene an. Zu den Lufthygiene-Laborleistungen gehören Abklatsch- und Tupferproben für raumlufttechnische Anlagen und Verdunstungskühlanlagen, Staubflächendichteuntersuchungen in raumlufttechnischen Anlagen und Schimmelpilzuntersuchungen von Innenraumluft. Außerdem werden unabhängige Beratung und persönliche Betreuung für Lufthygiene-Ingenieur- und Technikleistungen wie Hygieneinspektionen für Raumlufttechnische Anlagen und Geräte, Vollständigkeits- und Funktionsprüfungen von RLT-Anlagen, Objektbegehung und Erstellen eines Sanierungsstufenplans, Bestimmung der Luftkeimkonzentration, Staubflächendichte-Messung, Untersuchung der thermischen Behaglichkeit, Nachweis von Schadstoffen in der Raumluft (VOC, Formaldehyd, Holzschutzmittelwirkstoffe, Weichmacher etc.) und vieles mehr angeboten. Die domatec GmbH besitzt für dieses Fachgebiet ein umfangreiches Know-how, die notwendige moderne Messtechnik sowie interdisziplinäres Fachpersonal und unterstützt Endkunden, Fachfirmen und Gebäudeverantwortliche mit präventiven Maßnahmen wie regel-mäßigen Hygieneinspektionen und Gefährdungsbeurteilungen an technischen Anlagen und Komponenten. Im Schadensfall werden zielorientierte Lösungen erarbeitet, so dass eine Wiederherstellung einwandfreier hygienischer Verhältnisse erreicht wird.


eFriends Energy GmbH

Nappersdorf 51

2023 Nappersdorf

 

Telefon: +43 2953 20102

E-Mail: office@efriends.at

www.efriends.at

eFRIENDS Energy ist als Energieanbieter am österreichischen Markt tätig. Das Unternehmen ermöglicht weltweit erstmalig den direkten Tausch und Verkauf von Sonnenstrom auf privater Basis. Das Unternehmen fokussiert neben der Energie auch die Behaglichkeit und die Gesundheit im privaten Wohnraum.


3S GmbH

Saar-Lor-Lux-Straße 11

66115 Saarbrücken

 

Telefon: +49 (0)681 958286-0

E-Mail: info@3s-ing.de

www.3s-ing.de

3S ist ein Technologieunternehmen im Bereich der Gasmesstechnik, das sich auf die Entwicklung innovativer Prüftechnik zur Qualitätskontrolle spezialisiert hat. Mit der 3S-Technologie ist es möglich, die beiden Qualitätsmerkmale Dichtheit und Geruch schnell und sicher zu prüfen, ohne den Prüfling dabei in irgendeiner Form zu beeinträchtigen. Sensoren, Signalverarbeitung und Systeme – kurz 3S – beschreiben unsere Kernkompetenzen. Die beiden wesentlichen Elemente der 3S-Technologie sind unsere patentierte Verfahrenstechnik und die temperatur-modulierte Betriebsweise der verwendeten Gassensoren. 3S steht dabei für die Kombination von Sensoren und Signalverarbeitung zu Systemen. Dieser Fokus auf das System als Ganzes erlaubt es uns, für passende Komplettlösungen zur Dichtheitsprüfung und Geruchsbewertung mit reibungslos funktionierendem Prüfprozess zu garantieren.


Green Tech Cluster Styria GmbH

Waagner-Biro-Straße 100

8020 Graz

 

Telefon: +43 316 40 77 44

E-Mail: welcome@greentech.at

www.greentech.at

Der Green Tech Cluster ist der zentrale Partner für Wirtschaft, Forschung und Verwaltung, um gemeinsam neue grüne Technologien zu entwickeln. Als Public-Private-Partnership initiiert der Cluster auf Basis von aktuellen Marktchancen, Kundenbedürfnissen und Technologieentwicklungen grüne Innovationen und damit Wachstum. Die neue Strategie 2015-2020 rückt Innovation, aktive Projektentwicklung und Wachstum in den Bereichen „Green Energy“, „Green Building“ und „Green Resources“ in den Fokus. Mit Formaten wie dem Green Tech Innovators Club schafft der Cluster (Frei-)Raum für neue Ideen und zeigt im Green Tech Radar neue Trends und Chancen in der Umwelttechnik auf. So entwickelt der Cluster gemeinsam mit den Unternehmen 100 Innovationsprojekte in fünf Jahren. Mit dem Triple „I“ Innovieren, internationalisieren sowie individuelle Leistungen initiiert der Green Tech Cluster F&E-Projekte, unterstützt beim internationalen Rollout von Innovationen und bietet eine maßgeschneiderte Betreuung der Cluster-Partner. Die Unternehmen profitieren von Kooperationen, von Kontaktherstellungen, Veranstaltungen sowie Technologie- und Markttrends.


ISAT - Institut für Sensor- und Aktortechnik

Hochschule für angewandte

Wissenschaften Coburg

Am Hofbräuhaus 1 b

96450 Coburg

 

Telefon: +49 9561 317 437

E-Mail: info@isat-coburg.de

www.isat-coburg.de

 

Das Institut- für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) ist ein im Jahr 2007 gegründetes In-Institut der Hochschule Coburg, welches von Prof. Dr. Klaus Stefan Drese und Prof. Dr. Thorsten Uphues geleitet wird. Das ISAT versteht sich als nwendungsorientiertes Forschungsinstitut und Impulsgeber für technologische Innovationen. Das Portfolio reicht von Technologierecherchen für industrielle Anwendungen mit hohen spezifischen Anforderungen über die Sensorauswahl, -Optimierung und -Integration bis zur Entwicklung individueller Sensor-/ Aktorlösungen. Durch kontinuierliche Forschung und Entwicklung in der mikroakustischen Sensorik und Aktorik wurden dem In-Institut der Hochschule Coburg zahlreiche Patente mit z.T. weltweitem Schutzrecht erteilt.

 

Im Bereich der Mikrofluidik stehen analytische Fragestellungen zur Überwachung u.a. von chemischen oder biologischen Industrieprozessen sowie die medizinische Vorort- und Labordiagnostik im Vordergrund.

Seit Juni 2020 bearbeitet Prof. Dr. Uphues am ISAT Themen, wie KI für industrielle und analytische Anwendungen, laserbasierte Extrem-UV Quellen, sowie zeitaufgelöste Spektroskopie und lichtgesteuerte, chemische Umwandlungsprozesse.


LUXGREEN Climadesign

Andreasstrasse 23

D-93059 Regensburg

 

Telefon: +49 941 463712 70

E-Mail: info@luxgreen.de

www.luxgreen.de

LUXGREEN Climadesign ist ein Architekturbüro aus Regensburg und wurde im Jahr 2013 gegründet. Schwerpunkt der Tätigkeit von Luxgreen ist es, durch thermodynamische Optimierung und Steuerung von Gebäudehülle und Speichermassen, die inneren und äußeren Lasten des Gebäudes in Einklang zu bringen. Mit perspektivisch dynamischer Gebäudeintelligenz zielt das Unternehmen darauf ab, den Einsatz von primärenergiegestützten Heiz- und Kühlsystemen überflüssig zu machen. Luxgreen ist auf die thermisch-dynamische Simulation mit IDA ICE für bestehende und neu zu errichtende Gebäudestrukturen spezialisiert. Durch die Einbindung von Forschung und Lehre vereint LUX in seinem Profil praktische Anwendung und an-gewandte Forschung.


ORCOP e.V.

Wienerbruckstraße 79

2344 Maria Enzersdorf

 

Telefon: +43 664 30 86 377

E-Mail: orcop@orcop.info

www.orcop.info 

Das Ziel der ORCOP ist es das Wissen aus den Bereichen der Wissenschaft und Theorie als auch der Praxis zu vereinen. Dieses Bündeln von Wissen kommt unseren Mitgliedern zugute. ORCOP bietet gemäß VDI Zertifikatslehrgänge unter Berücksichtigung der in Österreich relevanten Gesetze und Regelwerke ein umfangreiches Spektrum an Schulungen über Raumluft-technische Anlagen, Trinkwasserinstallationen und Verdunstungskühlanlagen (Kühltürme).


Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg

Prüfeninger Straße 58

93049 Regensburg

 

Die Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg (OTH Regensburg) wurde 1971 als Hochschule für Technik, Wirtschaft und Sozialwesen in Regensburg gegründet. Heute ist die OTH Regensburg eine der größten Fachhochschulen in Deutschland. An acht Fakultäten werden 25 Bachelorstudiengänge, 18 Masterstudiengänge und neun Weiterbildungsstudiengänge (vier berufsbegleitende Bachelor- und fünf weiterbildende Masterstudiengänge) angeboten.


REDWELL MANUFAKTUR GMBH

Am Ökopark 3

A-8230 Hartberg

 

Telefon: +43 3332 61105

E-Mail: office@redwell.com

www.redwell.com

Die Redwell Manufaktur GmbH ist ein österreichisches Unternehmen mit Spezialisierung auf die Entwicklung und Produktion hochwertigster Infrarotheizungen. Infrarotheizungen haben das Potential mit einem Minimum an Energie zuverlässig und kostengünstig für ein angenehmes und gesundes Raumklima. Diese Art der Wärme wirkt sich wohltuend auf den menschlichen Organismus aus und stärkt das Immunsystem. Mit einer Infrarotheizung bekommt an ein staub- und bakterienfreies Raumklima mit konstanter Luftfeuchtigkeit und Wänden, frei von jeglicher Schimmelbildung.


RadonTec

Hauptstraße 5

89246 Wittislingen

 

Telefon: +49 9076 919 98 35

E-Mail: info@radontec.de

www. radontec.de

 

RadonTec bietet Komplettlösungen für radonsicheres Bauen an. Neben Beratungen, Schulungen, Messungen und Radonsanierungen, ist das aktuelle Highlight das neu entwickelte RDC System (Radon Detection and Control System). Mit dem Radon-Sensor-System lassen sich Radonmessungen in Echtzeit durchführen und protokollieren. Damit können Lüftungsanlagen oder Ventilatoren aktiv gesteuert werden. Durch zusätzliche WLAN oder GSM Module können die verschlüsselten Daten entweder in die RadonCloud oder direkt in die eigene Firmendatenbank übertragen werden.


Solnovis GmbH

In der Büg 5

91330 Eggolsheim

 

Telefon: +49 9191 73385 0

E-Mail: info@solnovis.com

www.solnovis.com

Solnovis GmbH wurde 2007 als Consulting-Unternehmen für die Medizinbranche gegründet und ging aus dem Ingenieurbüro des Gründers Daniel Haberer hervor. Inzwischen konnte sich Solnovis als ein hochspezialisierter Engineering Dienstleister am Medizinprodukte-Markt etablieren. Solnovis bietet die Produktion von Baugruppen und Systemen – vom Prototypenbau bis zu Klein- oder Großserien. Die notwendige Dokumentation der Qualitätssicherungsmaßnahmen wird vom Wareneingang bis zur Auslieferung entsprechend der regulatorischen und normativen Anforderungen erstellt. Ein wichtiger Teil des Service ist die Prüfung und Auditierung der Zulieferer und die Gewährleistung der Qualität über die gesamte Supply-Chain. Die Rückverfolgbarkeit kann sowohl für komplexe Baugruppen und Systeme wie auch einzelne Bauelemente (z.B. sicherheitsrelevante Bauteile) sichergestellt werden.


Universität des Saarlandes

Campus A5.1

66123 Saarbrücken

 

www.LMT.uni-saarland.de

Der Schwerpunkt unserer Forschung sind smarte Sensorsysteme zur Messung chemischer Größen sowie für die industrielle Prozessüberwachung. Im Bereich chemischer Sensoren adressieren wir primär die Gasphase, aber auch Flüssigkeiten und nutzen sowohl chemische als auch physikalische Sensoreffekte. (Mikro-)Sensoren werden mit Mikroelektronik verknüpft für Betrieb und Datenerfassung sowie mit angepassten Signalverarbeitungskonzepten zu komplexen Messsystemen. Ein Schwerpunkt liegt dabei in der Entwicklung automatisierbarer Methoden des maschinellen Lernens, um aus komplexen Sensormustern die gewünschte, physikalisch interpretierbare Information zu extrahieren. Hauptanwendungsfelder sind Qualitätskontrolle, Umwelt- und Sicherheitstechnik, erneuerbare Energien / Energieeffizienz sowie das Condition Monitoring mechatronischer Systeme.


TGA Projektierung

Langobardenstraße 2

93053 Regensburg

 

Telefon: +49 941 7849921 11

E-Mail: info@tga-projektierung.de

www.tga-projektierung.de

Die TGA Projektierung GmbH ist ein Planungsbüro für Technische Gebäudeausrüstung. Wert wird vor allem auf die sinnvolle Integration der technischen Gebäudeausrüstung in die Architektur gelegt.